Freitag, 8. Mai 2015

Kleiner Con Bericht - Anime Marathon

Leider habe ich erst ziemlich spät mitbekommen, dass bei mir um die Ecke eine Anime-/Manga-Convention namens Anime Marathon stattfindet. Die Convention begann am Freitag, den 01.Mai, und ging bis zum Sonntag, den 3. Mai. Ich denke, es wäre besser gewesen am Samstag hinzugehen, da dort das meiste an Programm geliefert wurde. Ich habe es erst am Sonntag hingeschafft und war gegen 12 Uhr dort. Die Veranstaltung fand in einem Hotel statt. Der Eintritt hat mich 9,50 € gekostet, wobei der Preis am Samstag höher ist.

Zuerst einmal habe ich mich umgeschaut und bin einfach durch die Räume gegangen. Sehr toll fand ich die Manga Bibliothek. Einfach ein Raum mit Tischen und Stühlen in der Mitte und mit Manga Regalen drum herum. Man konnte es sich dort also einfach gemütlich machen und die verschiedensten Mangas lesen. Es gab auch richtige Klassiker, wie z.B. die alten Sailor Moon Mangabände oder Wedding Peach.

Weiterhin gab es drei Räume, in denen man sich verschiedene Animes anschauen konnte. Dort war ich nicht mehr drin, da die Zeit nicht mehr ausreichte und ich auch nicht mittendrin einsteigen wollte.

Als nächstes ging ich in den Händler Bereich. Dieser war klein, aber fein. Es waren fünf Händler dort und ein Bring and Buy Stand mit gebrauchten Sachen. Beim nächsten Mal werde ich wahrscheinlich auch etwas zum Verkaufen mitbringen. Man gibt seine Sachen an dem Stand ab (vorher muss noch ein Formular ausgefüllt werden, welches es auch zum vorherigen Download gibt). Wenn man geht, holt man seine Sachen wieder ab bzw. das Geld, wenn etwas verkauft wurde.





Natürlich habe ich die Chance genutzt und etwas eingekauft. Zuerst habe ich unten in einer Box diese zwei Bücher entdeckt:


Manga Zeichnen - leicht gemacht 

kleiner Einblick ins Buch Bishoujo - rund um die Welt

kleiner Einblick ins Buch Wie man weibliche Charaktere zeichnet

Und zwar aus der Reihe "Manga Zeichnen - leicht gemacht". Ich besitze schon mehrere dieser Bände und finde sie richtig toll. Daher habe ich mich gefreut diese beiden entdeckt zu haben. Beide sind gebraucht, aber in einem guten bis sehr gutem Zustand und waren recht günstig.

Ein weiteres Buch habe ich dann noch gegönnt und zwar von Manga-Zeichenstudio: Hände & Füsse. Das Buch ist richtig super. Es wird gezeigt wie man Hände, Arme, Füsse und Beine zeichnet. Also die schwierigsten zu zeichnenden Sachen, meiner Meinung nach. ^_^ Es werden auch viele Beispiele und Posen dargestellt. Es werden ebenso auch gezeigt wie man Hände von älteren Personen oder Babys zeichnet. Hoffentlich werde ich besser beim Zeichnen in diesen Bereichen, wenn ich mich mit dem Buch beschäftige, was ich definitiv vorhabe.


Manga Zeichenstudio Hände & Füsse 

kleiner Einblick Hände und Arme 

kleiner Einblick Füsse und Beine 


Die letzten Sachen die ich gekauft habe, sind mal wieder Zeichensachen. Und zwar habe ich diese Marker der Firma Sun-Star hier entdeckt. Sie nennen sich triart Marker und haben eine Pinselspitze als auch eine breite und dünne Spitze. Die Stifte waren in einem Set mit den entsprechenden Nachfülltuschen. Die Verkäuferin meinte allerdings, dass es die Stifte wohl nicht mehr zu kaufen gibt, sondern sie in ihrem Online-Shop nur noch Reste von den Nachfülltuschen haben. Bin grade auf der Webseite des Shops gewesen und anscheinend gibt es dort doch noch die Marker. Hier der Link: http://s244505099.e-shop.info/shop/category_16/Triart-Marker.html?pse=apq


triart Marker

triart Marker geöffnet
Bisher habe ich nur ein schnelles Farchart von den Markern und der Tusche angefertigt, sie aber noch nicht in einem Bild verwendet. Daher kann ich noch nicht so viel zu dem Maleigenschaften der Marker sagen. Werde ich eventuell in einem Blogpost verarbeiten.

habe doch tatsächlich noch vergessen zwei weitere Tuschen zu fotografieren
Farbchart 


Nachfülltuschen 
Farbchart 2 

Ansonsten habe ich mir nichts mehr gekauft und bin erstmal in den Gamesroom gegangen, wo viele verschiedene Konsolen aufgebaut waren. Da war alles möglich dabei - von PS 3 bis zum NES.

Weiter ging es zur Bühne, welche auf der anderen Seite des Hotels lag. Dort lief grade ein Programm von den Otakus Live mit einem Crossover aus Free!, Kuroko no Basket und Haikyuu: Clash of Sports Idiots can't win! Leider muss ich gestehen, dass ich die Serien nicht kenne. Einzig Kuroko no Basket sagt mir vom Namen her etwas und ich weiß, dass es dort um Basketball geht. War aber trotzdem interessant und schön anzusehen, da es mit Tanz- und Gesangseinlagen gespickt war.

Der nächste Showact war von Rainbow Chiimu mit "Survival Horror Pokémon". Das Programm hat mir gut gefallen, da es sehr lustig war und die Pokémon Spielwelt auf die Schippe nimmt. Dieser Showact war zugleich auch der Abschluss der Con um 16:00 Uhr. Leider habe ich viele Workshops verpasst, die sich sehr interessant angehört haben z.B. Kyudo oder Japanisch sprechen. Aber beim nächsten Mal werde ich dann am Samstag vorbei schauen und mir dann die Workshops anschauen bzw. dran teilnehmen. Am Sonntag war es dafür schön leer und man musste sich in kein Gedränge stürzen wie z.B. auf der Leipziger Buchmesse.

Falls ihr mal im nächsten Jahr vorbei schauen wollt. Hier ist der Link zur Seite:

http://www.tomodachi.de/html/marathon/index.html




1 Kommentar:

  1. Hey, freut mich, dass dir unsere Show gefiel.^^

    Sui
    (von Rainbow Chiimu)
    http://rainbow-chiimu.jimdo.com/

    AntwortenLöschen